Mobile menu trigger
de nl en
Anmelden Favorites Bag
Close
de nl en
Anmelden

Home

Home -

Dutch Sizzling Seafood

Krabbe, Krebs und Strandschnecke: Die salzige Köstlichkeiten aus Seeland können sich durchaus mit den traditionellen Fruit de Mer-Spezialitäten aus dem letzten Frankreichurlaub messen.

Fruits de Mer – der Stolz Frankreichs Gibt es etwas, das noch besser schmeckt als Austern, Hummer, Langustinen, Muscheln, Herzmuscheln und Krabben? Die dann auch auf einer dreistöckigen Etagere in einem Pariser Straßencafé von einem vornehmen Ober serviert werden? Niederländische Fischer fangen quasi vor der eigenen Haustür in der Nordsee und Oosterschelde ebenfalls wunderbare und hochwertige Qualitätsprodukte. Auch in den besseren französischen und belgischen Brasserien stehen Seeland-Austern und Oosterschelde-Hummer auf dem Menü. Mit anderen Worten: Allez! Vergessen wir Paris für eine Weile und nehmen wir doch einfach in einem Seeländer Straßencafé Platz. Au revoir Cap-Ferret, hallo Yerseke!

In den Niederlanden werden Austern, Muscheln, Krabben und Hummer bereits seit Jahrhunderten gegessen. Die Rezepte aus einem Kochbuch des 17. Jahrhunderts konnten sich jedoch nur reiche Bürger leisten. Muscheln sind bis heute die preiswerte Variante zum Oosterschelde-Hummer. Eine Köstlichkeit sind sie trotzdem. Seeländer Muscheln können klassisch zubereitet oder in Weißwein mit Porree und Sellerie gedämpft werden. Auch vom Grill schmecken sie überraschend gut. Die Bevölkerung Seelands liebt auch Strandschnecken. Sie werden als Häppchen serviert: kochen, Deckel abnehmen und die Schnecke herausziehen.

Die berühmte Niederländische Auster, die eigentlich Europäische Auster heißt, ist aufgrund ihres feinen, salzigen Geschmacks so beliebt. Sie wird in der Oosterschelde und im Grevelingenmeer geerntet. Das ist eine einheimische Sorte. Die Pazifische Auster (Creuze) wird ebenfalls in den Niederlanden gezüchtet. Die Portugiesen haben sie im 16. Jahrhundert nach Europa gebracht. Wenn Sie selbst Austern ernten, sind das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Creuzes: Diese fremde Sorte hat sich so gut an die niederländischen Gewässer angepasst, dass manche Menschen sie als regelrechte Plage betrachten, die die Europäische Auster verdrängt.

Und dann gibt es noch die holländische Garnele. Die ist aus der niederländischen und belgischen Küche einfach nicht wegzudenken. Unsere südlichen Nachbarn machen aus diesen Geschmacksperlen ihre berühmten Garnelenkroketten: Gut 50 % der Millionen Kilos, die hier gefangen werden, wird nach Belgien verkauft. Nicht ganz so berühmt ist die kleine rosarote Schwester: die Sägegarnele. Lecker ist sie trotzdem. Ungeschält in der Pfanne mit Knoblauch und Petersilie. Uns läuft direkt das Wasser im Mund zusammen.

Seafood in Seeland

Selbstverständlich gibt es in Seeland direkt an der Quelle ein paar tolle Restaurants, in denen niederländisches Seafood wirklich köstlich schmeckt. Pure C by Sergio Herman unter Leitung von Syrco Bakker in Cadzand-Bad brauchen wir eigentlich nicht wirklich vorzustellen. Meeresfrüchte stehen dort das ganze Jahr über auf dem Menü. Sie möchten es noch einen Hauch eleganter? In Kruiningen in der Nähe des Austerndorfs Yerseke bereitet Chefkoch Jannis Brevet aus lokalen Austern, Hummer und Muscheln traumhafte Gerichte zu, für die er zu Recht drei Michelinsterne bekommen hat.

Den sehr beliebten Oosterschelde-Hummer gibt es in unseren Gewässern erst seit dem 19. Jahrhundert. Einfach haben es die Jungs nicht gehabt, so allein in der Fremde. Die stärksten Hummer haben jeweils überlebt. Darum können wir heute das wunderbar weiche Fleisch und den feinen Geschmack genießen. Beispielsweise bei Seafarm in Kamperland. Seafarm ist Mitglied des Kreises des Oosterschelde-Hummers. Nehmen Sie Platz. Haben Sie beim Essen eines Hummer schon mal gedacht: „Und hier wird ein solcher Aufstand drum gemacht?“ Der Oosterschelde-Hummer von Seafarm wird Sie vom Sockel reißen. Essen Sie Hummer so frisch wie möglich und in der richtigen Saison: nämlich ab dem letzten Donnerstag im März bis 15. Juli.

Rezept: Asiatische BBQ-Austern

Zutaten:

2 Dutzend geschlossene Austern

2 Frühlingszwiebeln

2 EL geriebenem Ingwer

Feingeschnittenem Koriander

50 ml Sojasoße

50 ml Mirin oder Sake

15 ml Sesamöl

Methode:

Spülen Sie 2 Dutzend geschlossene Austern gründlich unter fließendem Wasser ab. Öffnen Sie Austern ohne die Flüssigkeit zu verlieren. Schneiden Sie 2 Frühlingszwiebeln in kleine Ringe und mischen Sie sie mit 2 EL geriebenem Ingwer und feingeschnittenem Koriander. Mischen Sie in einer anderen Schüssel 50 ml Sojasoße mit 50 ml Mirin oder Sake und Sesamöl. Streuen Sie auf jede Austern ein wenig von dem Frühlingszwiebelmix und beträufeln Sie sie mit einem Teelöffel Soja-Sake-Sesamsoße. Legen Sie die Austern in der Muschel auf den heißesten Teil des Grills. Etwa 5 Minuten garen lassen bis die Feuchtigkeit köchelt und das Austernfleisch sich leicht zusammenzieht.

You may also like

Interviews -

Positive Plastics

Krabbe, Krebs und Strandschnecke: Die salzige Köstlichkeiten aus Seeland können sich durchaus mit den traditionellen Fruit de Mer-Spezialitäten aus dem letzten Frankreichurlaub messen. Fruits de Mer – der Stolz Frankreichs Gibt es etwas, das noch besser schmeckt als Austern, Hummer, Langustinen, Muscheln, Herzmuscheln und Krabben? Die dann auch auf einer dreistöckigen Etagere in einem Pariser […]

Mehr lesen

Home -

Wallflowers

Krabbe, Krebs und Strandschnecke: Die salzige Köstlichkeiten aus Seeland können sich durchaus mit den traditionellen Fruit de Mer-Spezialitäten aus dem letzten Frankreichurlaub messen. Fruits de Mer – der Stolz Frankreichs Gibt es etwas, das noch besser schmeckt als Austern, Hummer, Langustinen, Muscheln, Herzmuscheln und Krabben? Die dann auch auf einer dreistöckigen Etagere in einem Pariser […]

Mehr lesen

Home -

Strong sweets

Krabbe, Krebs und Strandschnecke: Die salzige Köstlichkeiten aus Seeland können sich durchaus mit den traditionellen Fruit de Mer-Spezialitäten aus dem letzten Frankreichurlaub messen. Fruits de Mer – der Stolz Frankreichs Gibt es etwas, das noch besser schmeckt als Austern, Hummer, Langustinen, Muscheln, Herzmuscheln und Krabben? Die dann auch auf einer dreistöckigen Etagere in einem Pariser […]

Mehr lesen
Back to top