Mobile menu trigger
en nl de eu
Anmelden Favorites Bag
Close
en nl de eu
Anmelden

Fashion

Fashion -

Mini Lexikon: Prints mit Maria Manzini

Gemeinsam mit der Designerin Maria Manzini haben wir ein kleines Glossar der aktuellsten Begriffe aus der Welt des Textildrucks zusammengestellt. So können Sie auch in puncto Printdesign mitreden.

Drucktechniken

Handdruck _ Steht für alle handwerklichen manuellen Drucktechniken, die wieder zurück sind und einen wichtigen Gegenpol zu den neuen digitalen Techniken bilden. Handdrucktechniken, zum Beispiel Stempel oder Schablonen, sind arbeitsintensiv und weisen Unregelmäßigkeiten auf. Doch gerade sie machen den Charme eines Stoffs aus.

Siebdruck _ Ist eine bekannte Drucktechnik, bei der die Farbe mit einer sogenannten Rakel durch ein Sieb auf den Stoff gestrichen wird. Das Sieb ist durch Belichtung teilweise undurchlässig gemacht worden. Es gibt zwei Arten: Flachbett-Siebdruck, wo Sieb für Sieb flach auf einer Unterlage gedruckt wird, und Rotationssiebdruck, bei dem der Stoff unter mehreren zylinderförmigen Sieben durchläuft.

Rouleauxdruck _ Ein von der Firma Bell 1785 patentiertes und später von Adam Parkinson aus Manchester perfektioniertes Druckverfahren, bei dem bis zu sechs Farben gleichzeitig gedruckt werden können. Dieser Maschinendruck ist besonders produktiv und kann mit größtmöglicher Exaktheit alles von groben Blockdruckmotiven bis zu haarfeinen Kupfergravurmotiven auf Stoff drucken.

Inkjet-Druck _ Wird auch als „digitaler Textildruck“ bezeichnet und ist, wie das Wort schon sagt, eine Drucktechnik mit einer beinahe fotografischen Auflösung, vergleichbar mit hochwertigeren Tintenstrahldruckern für (Foto-)Papier. Mit diesem Verfahren kann direkt auf das Kleidungsstück, zum Beispiel ein T-Shirt, oder auf eine Stoffrolle gedruckt werden. Der Printer wird von einem Computer gesteuert und der Entwurf ist mit digitalen Techniken zustande gekommen oder bearbeitet worden. Designerin Mary Katrantzou ist mit dieser Digitaltechnik und diesem Look berühmt geworden.

Flockprint _ Ein Druckverfahren, bei dem kleine Fasern eines synthetischen oder natürlichen Materials auf ein Muster einer leimartigen Substanz gedruckt werden. Das Ergebnis ist ein samtweiches Motiv mit Relief. Auch wenn es modern klingt, wurde diese Technik bereits 1000 v. Chr. von den Chinesen angewendet und in Europa wurde sie im Mittelalter populär. Flockprint wird häufig als zusätzlicher Druckgang zu einem 2D-Druck hinzugefügt.

Devorée _ Auch als „Burnout“ oder „Ausbrenner“ bezeichnet, wird insbesondere bei samtigen Soffen oder anderen Stoffen mit einer Mischzusammensetzung angewendet. Durch ein chemisches Verfahren lösen sich die Zellulosefasern auf, wodurch das Material an bestimmten Stellen dünner oder sogar transparent wird. Die Technik stammt aus dem Frankreich des 19. Jahrhunderts und galt als billigere Alternative für Spitze. In den 1920er Jahren wurde die Technik wiederentdeckt und in den 90ern erlebte sie eine zweite Wiedergeburt dank Kostümdesigner Jasper Conran – denken Sie dabei an die Garderobe von Elisa Doolittle in My Fair Lady.

Printmotive

Millefleurs _ Französisch für „Tausend Blumen“. Stammt von mittelalterlichen französischen Wandteppichen und fernöstlichen Teppichen, bei denen unzählbare kleine und naturgetreue Blumen- und Pflanzenmotive den Hintergrund bilden. Laura Ashley entschied sich als typisches Kennzeichen ihrer Marke für einen hellen Millefleurs-Stil, aber die ursprünglichen Inspirationsquellen haben oftmals einen dunklen Untergrund.

Black and white _ Ihre grafische Qualität macht Schwarzweißdrucke sehr beliebt. Schwarz auf Weiß oder Weiß auf Schwarz, Tribal, Op-Art, Abstrakt, Blumen oder Streifen, grob oder fein, handgemacht oder digital, sehr groß oder sehr klein – alles passt zueinander und darf durcheinander gewürfelt werden, entweder zusammen in einem Patchworkprint oder als Kombination verschiedener Stoffe.

Ethno _ Ein Sammelbegriff für Dessins, die von traditionellen Textilmotiven bestimmter Kulturen oder Tribes, Kleidertrachten und Folk Art inspiriert sind. Ein besonderes Beispiel ist der Wachsdruck wie der, der niederländischen Firma Vlisco: eine Kombination alter indonesischer Batikdrucktechnik und ethnischer Motive. Als Dutch Wax Prints sind sie sehr beliebt in Afrika, nicht zuletzt wegen ihrer ungewöhnlichen Pigmentintensität. Ausgeprägte ethnische Drucke sind bereits ein paar Saisons ein wichtiger Trend.

Herbarium _ Ein großer Trend bei Prints. Herbarium weist auf die Art und Weise hin, wie früher (bis ins 19. Jahrhundert) Pflanzen und Blumen dokumentiert wurden – für akademische Nachschlagewerke minutiös abgezeichnet oder getrocknet. Ein romantischer Klassiker.

Dreidimensional _ Der avantgardistischte Trend bei Drucken ist die Anwendung von 3D-Drucktechniken. Die niederländische Designerin Iris van Herpen bezauberte 2011 die Pariser Coutureszene mit Ihren futuristischen Entwürfen in 3D. Seitdem begegnen wir immer häufiger Anwendungen dieser innovativen Technik. 3D-Druckmaterialien sind noch nicht für die breite Öffentlichkeit erhältlich, aber das ist zweifellos nur eine Frage der Zeit. Druckspezialisten wie Maria Manzini experimentieren bereits intensiv mit dieser neuen Dimension der Mode.

Klicken Sie hier und shoppen Sie die neusten Summum prints

 

You may also like

Unkategorisiert -

Diese Schuhe sind außergewöhnlich

Gemeinsam mit der Designerin Maria Manzini haben wir ein kleines Glossar der aktuellsten Begriffe aus der Welt des Textildrucks zusammengestellt. So können Sie auch in puncto Printdesign mitreden. Drucktechniken Handdruck _ Steht für alle handwerklichen manuellen Drucktechniken, die wieder zurück sind und einen wichtigen Gegenpol zu den neuen digitalen Techniken bilden. Handdrucktechniken, zum Beispiel Stempel […]

Mehr lesen

Unkategorisiert -

Back to black

Schwarz-auf-Schwarz – schon seit Jahren der Lieblingstrend von Moderedakteuren – ist bei den diversen Fashion Weeks rund um den Globus häufiger Blickfang.

Mehr lesen

Fashion -

Cheers to 20YRS!

Summum Woman feiert 2018 seinen 20. Geburtstag, und zwar wie es sich gehört mit einer besonderen Capsule Collection der Limited Edition Summum 20YRS. Und die kann sich wirklich sehen lassen!

Mehr lesen
Back to top